Leben und Werk Frédéric Bastiats


Geburt und Kindheit

1801 30. Juni: Geburt von Claude Frédéric Bastiat.
Sein Großvater hatte ein Handelshaus gegründet, in dem er seinen Sohn Pierre und seinen Schwiegersohn Henri Monclar zu Teilhabern gemacht hatte.

1800: Übersetzung von Adam Smiths "Untersuchung über Wesen und Ursachen des Reichtums der Völker" ins Französische von Germain Garnier
4. August 1802: Bonaparte lässt sich das Konsulat auf Lebenszeit verleihen
1803: "Abhandlung über die politische Ökonomie" von J.B. Say
18. Mai 1804: Proklamation des Kaiserreiches

1808 27. Mai: Tod von Frédéric Bastiats Mutter.
Geschäftliche Schwierigkeiten des Hauses Bastiat-Monclar in Spanien

1808: Zusammenkunft zu Bayonne. Beginn des spanischen Krieges
1809: " Prinzipien der politischen Ökonomie angewendet auf die Handelsgesetzgebung" von S. de Sismondi.
Französische Ausgabe des "Essay über das Prinzip der Bevölkerung" von T. Malthus

1810 1. Juli: Tod von Frédéric Bastiats Vater. Vormundschaft des Großvaters. Frédéric wird von seiner Tante Justine aufgezogen. Das Haus Bastiat-Monclar wird aufgelöst.
1812 Frédéric besucht die Schule des Abbé Meilhan in Bayonne.
1813 Frédéric verbringt ein Schuljahr an dem College Saint-Sever.

21. Juni: Niederlage von Vittoria. Die englischen und spanischen Truppen dringen in den Südwesten ein. 13. Dezember: Schlacht von Saint-Pierre d'Irube

1814- Frédéric Bastiat ist Heimschüler an der École de Sorréze. Er ist ein guter Schüler, verlässt die Schule aber ohne Baccalaureat. Dauerhafte Freundschaft mit Victor Calmètes

6. April 1814: Napoleon dankt ab. Erste Restauration
April-Juni 1815: 100 Tage. Zweite Restauration
1818: Französische Ausgabe des Buches "Prinzipien der politischen Ökonomie und des Zolls" von D. Ricardo

Jugend und Arbeitserfahrung

1819- Bastiat tritt in das Handelshaus seines Onkels ein und hilft seinem Großvater in der Verwaltung des Gutes "Sengresse", dass dieser in Souprosse im Departement les Landes besitzt.
Er wird in die Freimaurerei eingeführt und tritt in die Loge "La Zélée" ein. Er wird dort 1822 Siegelbewahrer und 1823 Redner.
Er widmet sich zahlreichen literarischen, religiösen, philosophischen und ökonomischen Studien.
Im September 1824 nimmt er an einer Kundgebung der jungen Liberalen anlässlich des Besuchs von Jacques Laffitte in Bayonne teil.

1819: "Neue Prinzipien der politischen Ökonomie" von S.de Sismondi
1820: Französische Ausgabe der "Prinzipien der politischen Ökonomie" von T. Malthus
1823: "Abhandlung der politischen Ökonomie" von Destutt de Tracy
1823: Französische Intervention in Spanien
1824: Tod Ludwigs des XVIII. Thronbesteigung Charles des X

1825-
1830
13. August: Tod von Bastiats Großvater.
Er erbt einen Teil des Gutes bei Sengresse, wo er sich niederlässt. Er plant, den Anbau zu modernisieren, die Technik zu verbessern, eine "alternative Kultur" zu propagieren (Mehrfelderwirtschaft, die ohne Brache auskommt) - ohne Erfolg. Lange Diskussionen mit seinem Freund Félix Coudroy, besonders bei Spaziergängen auf dem Lande.
Er liest Lamennais, Carles Dunoyer, Benjamin Franklin, Charles Comte, Destutt de Tracy, die Revue encyclopédiste.
Er arbeitet an einem Werk über die Protektion.
1829 beunruhigt er sich über die politische Orientierung des Ministers Polignac.

1825: "Die Industrie und die Moral in ihrem Verhältnis zur Freiheit" von Charles Dunoyer
1826: "Abhandlung über die Gesetzgebung" von Charles Compte
1828-1829: "Vollständige Vorlesung über die politische Ökonomie" von Jean-Baptiste Say
1828: Ministerium Martignac. Berufung einer Untersuchungskommission zur Revision der Zollgesetzgebung (1814-1822 wurde das Kolonialsystem wiederhergestellt und ein protektionistisches Regime eingesetzt. ) Ein zögerlicher Gesetzesversuch zu Gunsten der Revision wird am 21. Mai 1829 verabschiedet.
1829 August: Ministerium Polgnac.
Über das See- und Handelssystem Englands im XIX. Jahrhundert" von F. Ferrier
"Politische Ökonomie oder Prinzipien der Wissenschaft vom Wohlstand" von J. Droz
"Neue Abhandlung der sozialen Ökonomie" von Charles Dunoyer

Teilnahme an der Politik

1830 Am 27, 28. und 29. Juli finden die Trois glorieuses statt (Juli-Revolution). Am 3, 4. und 5. August nimmt Bastiat aktiv an den Demonstrationen in Bayonne zu Gunsten des neuen Regimes teil. Am 9.August wir Louis-Philipp König der Franzosen.
Im November schreibt Bastiat "An die Wähler des Departement les Landes" um die Kandidatur von F. Faurier für ein Deputiertenamt zu unterstützen.
1831 7. Februar: Frédéric Bastiat heiratet Marie Clotilde Hiart, von der er sich bald wieder trennt.
22. Februar: Er vergrößert das Gut bei Sengress durch den Kauf von 4 Höfen
28. Mai. Er wird zum Friedensrichter im Kanton Mugron ernannt.
6. Juli: Er ist Kandidat für die allgemeinen Wahlen (Arrondissement de Dax).

März: Ministerium Casimir Perier.
November: Révolte des canuts de Lyon.

1832 11. Juli: Bastiat ist Kandidat für die partiellen Wahlen (Arrondissement von Saint-Server) zur Ersetzung von General Lamarque

Frühling: Choleraepidemie
Juni: republikanische Aufstände in Paris
13. November: Tod von Jean-Baptiste Say

1833 17. November. Frédéric Bastiat wird in den Generalrat des Kantons Mugron gewählt.

21. Juni: Gesetz über die Wahl der Generalräte
28. Juni: Erziehungsgesetz Guizot

1834 April. Veröffentlichung der "Gedanken über die Petition von Bordeaux, le Havre und Lyon über die Regelung des Zolls"

April: republikanischer Aufstand in Paris
Untersuchung bei den Handelskammern über die Zollfrage"
Über den Pauperismus, die Bettelei und die Mittel, ihren unheilvollen Wirkungen vorzubeugen" von Bigot de Morogues.

"Vertrag Über das Eigentum" von Charles Compte

28.Juli 1835. Attentat von Fieschi
September: repressive Gesetze
"Prinzipien der politischen Ökonomie" von Charles Ganilh.

1836. Gesetz zur Herabsetzung gewisser Zölle
"Das soziale Schicksal" von Victor Considérant.
"Vorlesung über die industrielle Ökonomie" von Auguste Blanqui.

1837 Bastiat interessiert sich für ein Projekt eines Nebenkanals, über das er 5 Artikel veröffentlicht.
September: "Zu der Sitzung des Generalrates von Les Landes"

13.August: Tod von Charles Compte
10.Oktober: Tod von Charles Fourier.

"Politische christliche Ökonomie oder Untersuchung über die Natur und die Ursachen des Pauperismus in Frankreich und in Europa" von A. De Villeneuve Barjemont.
"Geschichte der politischen Ökonomie in Europa vom Altertum bis heute" von A. Blanqui.
13.August: Tod von Charles Comte.
10.Oktober: Tod von Charles Fourier.

1838 Frédéric Bastiat veröffentlicht zwei Artikel "Über die baskische Sprache"
1839 24. November: Bastiat wird in den Generalrat wiedergewählt

Ökonomische Krise, die sich bis 1840 fortsetzt
"Über den sozialen Fortschritt zum Vorteil der nicht elenden Volksklassen" von F. Del la Farelle
"Über die Organisation der Arbeit" von Louis Blanc.
"Reise nach Ikarien" von E.Cabet.
"Über die öffentliche Wohltätigkeit" von J.M. De Gérando

1840 Erkundungsreise in Spanien zur Gründung einer Versicherungsfirma

1. März: Ministerium Thiers
26. Mai: Diskurs von Arago über das allgemeine Wahlrecht und die Organisation der Arbeit
29. Oktober: Ministerium Soult-Guizot
15. Dezember: Wiederauftauchen Napoleons

"Was ist das Eigentum" von Proudhon
"Über das Elend der arbeitenden Klassen in England und Frankreich" von E. Buret.
"Aufstellung über den körperlichen und moralischen Zustand der Arbeiter in der Baumwoll- und Seidenindustrie"von L.R. Villermé.
September: 1. Ausgabe des Journals l'Atelier
"Über die gefährlichen Bevölkerungsklassen in den Großstädten und die Mittel, sie besser zu machen" von Frégier.

1841 Bastiat plant eine "Vereinigung zur Verteidigung der Interessen der Weinbauer" zu gründen, sowie eine Zeitschrift "Der Mittag". Projekte ohne Folgen.
Januar: "Der Fiskus und die Rebe"

21. März: Gesetz zur Begrenzung der Kinderarbeit in der Industrielle
3. Mai: Gesetz über die öffentliche Enteignung
Brief an Blanqui (zweite Denkschrift von Proudhon über das Eigentum)

"Über den Reichtum oder Essai der Plutonomie" von J. A. Robert
"Über die Fortschritte in der Industrie" von Gerando
Veröffentlichung der Sammlung der ökonomischen Prinzipien (herausgegeben von Guillaumin)
12. Dezember: Erste Ausgabe des Journal des Économistes
"Das nationale System" von Fr. List (Erste französische Übersetzung von 1851).
Zweite Ausgabe der "Theorie der vier Bewegungen" von Charles Fourier
"Prinzipien der politischen Ökonomie" von H. Carey

1842 9. Juli: Bastiat ist Kandidat für die allgemeinen legislativen Wahlen im Arrondissement Saint-Sever

11.Juni Gesetz über die Eisenbahnlinien.
"Aufruf an die Eigentümer" (Dritte Memoire von Proudhon)
Beginn der Veröffentlichung der Vorlesung über Ökonomie von M. Chevalier.
Gründung der Gesellschaft für politische Ökonomie.

Schriftstellerische Tätigkeit

1843 22. Januar: "Denkschrift über die Weinfrage". Bastiat plant, auf seinem Grund eine Pächterschule einzurichten, um dort "arbeitsame, ausgebildete und moralische Pächter" auszubilden.

Gesetz zur Angleichung der Besteuerung von inländischem und kolonialen Zucker
"Vorlesung über politische Ökonomie" von Rossi
"Vorlesung zum Studium der politischen Ökonomie" von J. Garnier, der eine Vorlesung im Atheneum beginnt
Erste Ausgabe von la Reforme (Ledru-Rollin) und La Democratie pacifique (Considérant)

1844 "Über die Neuverteilung der Grundsteuer in les Landes"
"Die Zuckerfrage in England".
"Über den Einfluss der französischen und englischen Zölle auf die Zukunft beider Länder",
der erste der großen Texte von Bastiat. Er wird sofort vom Journal des Économistes gedruckt.
24.November: Beginn einer langen Korrespondenz mit Richard Cobden
Bastiat plant "Die Rolle der Vereinigung in der Linderung des Elends" zu studieren (Casimier Preis von Beaujour).

Erscheinen des Jahrbuches der politischen Ökonomie.

1845 Reise von Paris nach London, wo er von den französischen Ökonomen und der englischen Liga mit großer Sympathie empfangen wird.
"Cobden und die Liga"
"Über die Zukunft des Weinhandels zwischen Frankreich und Großbritannien"
"Ökonomische Sophismen" (erste Serie)
August/September: Bei einer legislativen Teilwahl unterstützt Bastiat den Kandidaten der linken Mitte gegen den offiziellen Kandidaten de Larnac, der gewählt wird.

"Studien über England" von Faucher
"Beobachtungen zur Lage der arbeitenden Klassen" von Th. Fix
"Über die Freiheit der Arbeit" von Charles Dunoyer
Guillaumin beginnt die Veröffentlichung von "zeitgenössische Ökonomen" (Malthus, mit einer Einleitung von Rossi)

1846 24. Januar: Bastiat wird zum korrespondierenden Mitglied des Instituts gewählt.
Februar. Er nimmt an der Gründung der "Vereinigung für den Freihandel" zu Bordeaux teil.
Manifest der (nationalen) Vereinigung für den Freihandel, das im Juli genehmigt wird. Bastiat ist Sekretär des Verwaltungsrates. Den Vorsitz der Vereinigung hat Francois d' Harcourt, Duc und Pair von Frankreich. Der Rat zählt unter seinen Mitgliedern Michel Chevalier, Auguste Blanqui, Joseph Garnier, Gustave deMolinari, Horace Say.
Die Vereinigung bildet sich in Marseille, Lyon und Le Havre.
Bastiat veröffentlicht zahlreiche Artikel über den Freihandel (Memorial bordelais, Journal des Économistes, Courrier français, Journal des Débats). Er ergreift das Wort bei den Versammlungen zu Bordeaux (23 Februar) und zu Paris (29 September).
"An die Herren Wähler des Arrondissements Saint-Sever" vielleicht das beste Wahlmanifest, das je von einem Kandidaten geschrieben wurde, was nicht verhindert, dass er im August bei den Wahlen von dem vorigen Deputierten geschlagen wird.
"Über die parlamentarische Reform"
29. November: Erste Ausgabe der Wochenzeitung "Le Libre Échange" ("Der Freihandel"). Frédéric Bastiat gibt bis zum 13. Februar 1848 ihre Richtung vor.
Kontroversen mit Lamartine, l'Atelier und dem Moniteur industriel.
Am 30. November tritt er von seiner Position als Friedensrichter zurück.

Sommer. Mißernten. Knappheit. Hohe Preise. Industrielle, finanzielle und Bankenkrise auf Grund des sozialen Elends (46-47)

"System der ökonomischen Widersprüche" von Proudhon
"Von der Neuverteilung der Güter" von F. Vidal
"Essay über das Verhältnis von Kapital und Arbeit" von Ch. Dupont-White
"Abhandlung der politischen Ökonomie" von J. Garnier
"Über die Organisation der industriellen Freiheit" von Gustave de Molinari

1847 10. Mai: Generalversammlung der Vereinigung für den Freihandel
3. Juli: Beginn einer Vorlesung über politische Ökonomie für die Studenten der Rechtsfakultät
August: Öffentliche Versammlungen zu Lyon und Marseille in Anwesenheit von Lamartine
15. Dezember: Diskurs über das literarische Eigentum
"Das kleine Arsenal des Freihändlers"
Das ganze Jahr über polemisiert Bastiat gegen die Partisanen des Protektionismus (aller politischen Richtungen), insbesondere mit dem "Komitee zum Schutz der nationalen Arbeit", das eine "Untersuchung der Theorien des Freihandels" veröffentlicht hat.

28. Januar: Ein Gesetz, das die Getreideeinfuhr bis auf weiteres erleichtert
März: Projekte zu Parlaments- und Wahlreformen werden verworfen.
9.Juli: Gesetzesvorschlag zur Revision der Zölle

"Praktische Ökonomie der Völker" von Th. Lestiboudois
"Über die Abschaffung der Salzsteuer und des Stadtzolls" von Ch. Dupont-White
"Über das Manifest, das von dem Comité central de la Prohibition, veröffentlicht wurde" von L. Faucher
"Denkschrift über die Freiheit des internationalen Handels" von Charles Dunoyer
Veröffentlichung der Werke von Ricardo in der Sammlung "Zeitgenössische Ökonomen"

1848 3. Januar: Diskurs in Paris über die Vereinigung für den Freihandel
Erscheinen von "Ökonomische Sophismen" (zweiter Teil)
Mitarbeit an zwei kurzlebigen Zeitungen (La Republique Francaise, Jacques Bonhomme), am Journal des Économistes und am Journal des Débats.
16.April: die letzte Ausgabe von "Libre Échange" erscheint.
23. April: Bei der Wahl zur konstituierenden Versammlung, der ersten Wahl mit universellem Wahlrecht aller männlichen Erwachsenen, wird Bastiat zum Deputierten von les Landes gewählt. Veröffentlichung der Pamphlete: "Eigentum und Gesetz", "Gerechtigkeit und Brüderlichkeit", "Eigentum und Raub", "Der Staat"
26. August: Er stimmt gegen die Verfahren, die gegen Louis Blanc angestrebt werden.
September: Er wird in den Generalrat wiedergewählt.
4. November: Er stimmt für die Verfassung. Er unterstützt Cavaignac bei der Wahl für die Präsidentschaft.

Revolutionäre Tage vom 22, 23, 24. Februar. Proklamation der Republik
25. Februar: Proklamation des Rechtes auf Arbeit
28. Februar: Regierungskommission für die Arbeiter
2. März: Begrenzung der Arbeitszeit auf zehn Stunden
15. Mai: Aufstand in den Louis Blanc verwickelt ist
23, 24, 25. Juni: Arbeiteraufstände in Paris
28. Juni: Der General Cavaignac wird zum Präsidenten des Rates ernannt
4 .November: Annahme der Verfassung der zweiten Republik
10. Dezember: Louis Napoleon Bonaparte wird zum Präsident der Republik gewählt.

"Mahnschreiben an die Eigentümer" von Proudhon
"Das Recht auf Arbeit und das Recht auf Eigentum" von Proudhon
"Die Ursachen der Ungleichheit des Reichtums" von H. Passy
Besprechung in der Revue des deux Mondes von "Past, Present and Future" von H. Carey
"Prinzipien der politischen Ökonomie" von John Stuart Mill

1848 10. März: Frédéric Bastiat verteidigt einen Verfassungszusatz, der eine Unverträglichkeit zwischen dem Amt des Deputierten und des Ministers vorsieht. Abgelehnt am 13. Mai nach einer Intervention von Lamartine und de Billaut.
7. Mai: Die Versammlung protestiert gegen die Expedition von Rom. Bastiat stimmt für den Protest.
13. Mai: Bei der Wahl der gesetzgebenden Versammlung wird Bastiat auf einer Liste "democratique sociale" wiedergewählt. Die Versammlung vereinigt sich wieder am 28.
22, 23 und 24. August: Bastiat nimmt in Paris am Friedenskongress teil, dem Victor Hugo vorsitzt.
22. Oktober: Beginn einer langen Polemik mit Proudhon über den Kredit
17. November: Diskurs über "Die Getränkesteuer". Antwort von Montalembert.
Im Laufe des Jahres veröffentlicht Bastiat die Pamphlete "Protektionismus und Kommunismus", "Kapital und Rente", "Frieden und Freiheit oder das republikanische Budget", "Die parlamentarischen Inkompatibilitäten", "Verfluchtes Geld".

"Die politische Ökonomie und der Sozialismus" von M. Chevalier
"Der Sozialismus vor den zwei Welten, oder der Lebende vor dem Toten" von V. Considérant
"Malthus und die Ökonomisten oder wird es immer Arme geben?" von P. Leroux
"Erklärung des theoretischen und praktischen Sozialismus" von Proudhon
"Brief an Herrn Proudhon über das Eigentum" von A. Cherbuliez
"Über den Kommunismus" von A. Thiers
"Die befreite Arbeit" von F. Vidal

1850 6. Februar: Frédéric Bastiat kündigt an, dass er ein Gegenprojekt gegen das Bildungsgesetz vorbereitet (Loi Falloux).
9. Februar: letzte Parlamentsintervention
10. Februar: Tod von Clotilde Hiard
Erscheinen von "Ökonomische Harmonien"
7. März: Ende der Polemik mit Proudhon. Die Sammlung der Artikel wird unter dem Titel "Zins und Nominal" veröffentlicht. Sein Gesundheitszustand erlaubt Bastiat nicht mehr, an den Sitzungen der Versammlung regelmäßig teilzunehmen.
"Raub und Gesetz"
"Das Gesetz"
"Die klassische Erziehung und der Sozialismus"
"Was man sieht und was man nicht sieht"
"Gedanken zu dem Verfassungszusatz Ternaux-Mortimer"
"Über die Handelsbilanz"
August: Bastiat schickt einen Brief an den Friedenskongress in Frankfurt am Main.
September: Abfahrt nach Italien über Marseille. Aufenthalt in Pisa, in Rom.
24. Dezember: Tod von Frédéric Bastiat.

"Abende von Saint-Lazare" von G. De Molinari
"Essay über den Zustand des Pauperismus in Frankreich" von J. A. Robert